Fundamentals of 10BASE-T1L Ethernet Connectivity Whitepaper

Grundlagen der 10BASE-T1L-Ethernet-Konnektivität verstehen

Vorteile Ethernet-Verbindungstechnologie großer Reichweite

10BASE-T1L-Ethernet-Konnektivität mit großer Reichweite. Dieser Standard erfüllt die Anforderungen nach höherer Bandbreite, größerer Reichweite und Konnektivität zum Sensor ohne Gateways.

Single-Pair-Ethernet 10BASE-T1L wird in der Prozess-, Fabrik- und Gebäudeautomatisierung immer häufiger eingesetzt, da immer mehr Geräte an Ethernet-Netzwerke angeschlossen werden müssen. Ein 10MB-Ethernet-Physical-Layer (10BASE-T1L) in Kombination mit einer Stromversorgung (Engineered Power/PoDL/SPoE) über zwei Drähte mit einer Länge von bis zu 1 km ermöglicht neue Typen von mit dem Ethernet verbundenen Geräten, die höherwertige Ergebnisse generieren und über ein konvergentes IT/OT-Ethernet-Netzwerk (Converged Network) leichter erreichbar sind.

Je mehr Geräte angeschlossen sind, desto umfangreichere Datensätze stehen den übergeordneten Managementsystemen zur Verfügung, was zu erheblichen Produktivitätssteigerungen bei gleichzeitiger Reduzierung der Betriebskosten und des Energieverbrauchs führt.

In diesem Artikel wird erklärt, wie man mit einem 10BASE-T1L-MAC-PHY eine größere Anzahl von stromsparenden Field- oder Edge-Geräten anschließen kann. Außerdem wird erläutert, wann der
MAC-PHY im Vergleich zu einem 10BASET1L-PHY eingesetzt werden sollte und wie diese Systeme die Anforderungen der Ethernet-verbundenen Fertigungs- und Gebäudeinstallationen von morgen erfüllen.

Laden Sie dieses Dokument herunter und erfahren Sie mehr über
  1. Vorteile von Ethernet-basierten Lösungen
  2. Anwendungsfälle für 10BASE-T1L-MAC-PHY und 10BASE-T1L-PHY
  3. Hauptmerkmale und Vergleich von 10BASE-T1L-MAC-PHY und 10BASE-T1L-PHY
  4. Lösungen für die Implementierung beider Technologien
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter